Aktuelles 08. November 2019

Musizieren im BMBF

„Wir wollen alle singen, tanzen und springen…“ erklingt es einmal wöchentlich im Fröbel Kindergarten im BMBF.

Voller Vorfreude sammeln sich alle Kinder in dem Gruppenraum des Kindergartens zusammen und erwarten Michelle, eine externe Musikpädagogin. Seit Sommer 2018 ist die wöchentliche Musikstunde mit Michelle ein fester Bestandteil des Kindergartenalltags. Es wird zusammen gesungen, getanzt und musiziert. Durch ein regemäßig wechselndes Programm wird es nie langweilig.

Wie klingt eigentlich der Herbst?

Damit beschäftigen sich die Kinder seit Mitte September. Der Herbst ist da und wir machen uns die grauen Tage bunter. Es wird mit Kastanien geklopft und mit Blättern geraschelt, dazu wird „Der Herbst hat goldene Blätter“ gesungen und die Kinder bewegen sich zu den Klängen der verschiedenen Früchte des Herbstes.

Die Kinder lernen so neue Musikinstrumente kennen und dürfen diese auch sofort erforschen und ausprobieren.

Dieses Musikangebot wird durch Fröbel-Fördermitgliedschaften finanziert, dafür sind wir allen Eltern aus dem Kindergarten sehr dankbar.

Im Kindergarten im BMBF wird viel Wert auf musikalische Bildung gelegt. Dies fördert die emotionale, soziale und persönliche Entwicklung der Kinder. Beim Musizieren im Kindergarten werden alle Bildungsbereiche angesprochen und alle Sinne stimuliert.

Neben der externen Musikpädagogin, die regelmäßig kommt, begleitet die Musik auch das alltäglichen Kitaleben.

Ob beim Händewaschen („Händewaschen, Händewaschen, das muss jedes Kind“),  oder in Essensituation („Wir sind die kleinen Spatzen“), alle alltäglichen Abläufe werden im Kindergarten mit Liedern und Sprüchen begleitet.